Umschulung / Industriemechaniker/in

Umschulung Industriemechaniker/in

Berufsbild/Tätigkeiten Industriemechaniker/innen stellen Geräteteile und Baugruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, richten sie ein oder bauen sie um. Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben.
Ausbildungszeit

Ausbildungsbeginn
Max. TN-Zahl
Dauer der Umschulung in Vollzeit beträgt 2 Jahre (4.784 UE)
Dauer der Umschulung in Teilzeit beträgt 3 Jahre 
Beginn der Umschulung ist im Februar und Juli
10 Personen
Ausbildungsinhalte - Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
- Installieren und Inbetriebnehmen steuerungstechnischer Systeme
- Montieren von technischen Teilsystemen
- Fertigen auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen
- Überwachen der Produkt- und Prozessqualität
- Betriebspraktika in Betrieben der Region
Abschluss
Prüfende Stelle
Industriemechaniker/in
Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee
Voraussetzungen Mind. Hauptschulabschluss, gute Deutschkenntnisse, gute analytische Fähigkeiten, gute Vorkenntnisse in Mathematik und Physik, handwerkliches Geschick
Weiterbildungsmöglichkeiten
Förderungsmöglichkeit
Meister Industriemechanik, Meister Feinmechanik, Techniker
Förderung über Bildungsgutschein durch Agentur für Arbeit oder Jobcenter möglich. Förderung auch durch Rentenkasse oder weitere öffentliche Träger möglich.
Infomaterial Infoblatt Umschulung Industriemechaniker/in